Saisonauftakt in der Damenbezirksliga geglückt!

Erstellt von Rainer Lossner 09-09-2019
Frauen

Auf frühe Tore hat man als Zuschauer in Straß wie letzte Saison wohl auch dieses Jahr eine Garantie, nur fällt das erste Tor für den Gegner Eilendorf bereits in der 2. Minute durch Nadine Heusch. Das lassen die Straßerinnen nicht lange auf sich sitzen und erzielen bereits eine Minute später den Ausgleich. Einen Freistoß aus gut 20 Metern setzt Lea Rensinghof noch an die Latte, doch Anja Lossner köpft den Ball im Nachsetzen ins Tor.

Von langer Dauer soll der Spielstand aber nicht sein. In der 6. Minute kann die Straße Torhüterin Andrea Boemer den Schuss noch zur Ecke klären, muss aber 2 Minuten später erneut hinter sich greifen. Nach einem starken Angriff über die rechte Seite, steht Sabrina Cremer zentral im Strafraum frei und schießt den Ball zum 1:2 ins Tor.

,, Wenn wir uns die ersten 15 Minuten angucken, liegen wir schnell 0:1 hinten, machen dann aus meiner Sicht relativ glücklich den Ausgleich. Kriegen dann aber in der 8. Minute direkt das 1:2.", fasst Trainer Dominik Frings die erste viertel Stunde zusammen.

Anschließend braucht Straß etwas länger und ein paar Ecken um sich von dem erneuten Rückstand zu erholen.

Während die ersten Ecken keine wirkliche Gefahr bringen, wird der Schuss von Katharina Kettenis im Anschluss an eine Ecke noch abgeblockt (17.) und auch der Versuch von Celine Kurten geht am Tor vorbei (20.). In der 26. Minute haben die Gastgeberinnen dann genug Ecken geübt, um in Person von Katharina Kettenis im Anschluss an eine weiter Ecke den erneuten Ausgleich zu erzielen.

Auch Eilendorf zeigt sich nach einem langen Ball noch mal gefährlich vor dem Tor, allerdings kann den ersten Versuch Torhüterin Andrea Boemer und den Nachschuss Innenverteidigerin Sarah Lossner an den Pfosten klären (35.).

In der 40. Minute geht dann zum ersten Mal an diesem Tag der Favorit aus Straß in Führung. Anja Lossner legt auf Celine Kurten ab, die freistehend den Ball an die Unterkante der Latte schießt, von wo der Ball ins Tor prallt.

Noch vor der Pause hat Eilendorf die Chance zum Ausgleich, doch Melanie Heinen kann den Ball für ihre bereits geschlagene Torhüterin noch vor der Linie klären.

Die zweite Hälfte beginnt nicht annähernd so torreich wie die erste und es dauert ganze 12 Minuten bis zum ersten Tor. Nach einer Ecke wird die aufgerückte Katharina Kettenis gefoult und Lea Rensinghof verwandelt den Elfmeter für Straß zum 4:2 (57.).

Zwei Minuten später hat Hada Oulbacha die Chance noch ein Tor draufzulegen, jedoch geht ihr Schuss knapp übers Tor. Den Job übernimmt Anja Lossner eine Aktion später, die den Ball an der herauslaufenden Torhüterin vorbei ins lange Eck zum 5:2 schiebt (60.).

Von da an sind Chancen auf beiden Seiten eher selten zu sehen. Eilendorf verkürzt in Person von erneut Sabrina Cremer mit einem direkten Freistoß aus gut 20 Metern zwar noch auf 5:3 (85.), gefährdet ist der Straße Heimsieg aber nicht mehr, die damit ihre Stärke Heimbilanz aus dem letzten Jahr weiter ausbauen.

,, Grundsätzlich natürlich ein extrem wichtiger Auftakt Sieg gegen einen sehr starken Aufsteiger aus Eilendorf. Nach dem erneuten Rückstand haben wir heute schon Moral gezeigt. Dann gegen eine kämpferisch und gerade auch in der Offensive fußballerisch starke Mannschaft noch die drei Punkte zu holen.

Auf jeden Fall eine gute Leistung auf die wir grundsätzlich stolz sein können. Heißt also so kanns gerne weitergehen und die Heimstärke vom letzten Jahr direkt unter Beweis gestellt. Von daher alles gut und rundum zufrieden.", zeigt Trainer Frings sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Diese muss bereits am Mittwoch wieder ran. Im Pokal heißt der Gegner TuS Schmidt.

Bericht von Celine Kurten