Mal wieder spannender als nötig

Erstellt von Rainer Lossner 03-11-2019
Frauen

Am 7. Spieltag begrüßt die Alemannia die Zweitvertretung der Viktoria Waldenrath-Straeten. Straß zeigt dem Aufsteiger aus dem Kreis Heinsberg, wer hier der Chef auf dem Platz ist, schließlich hat die Alemannia seit EINEM Jahr keinem Gast einen Punkt überlassen, und geht bereits in der 7. Minute nach Pass von Nathalie Klein durch Anja Lossner in Führung. In der Folge hat Straß das Spiel über weite Phasen im Griff und sogar mehrere Chancen das Ergebnis hochzuschrauben, doch Anja Lossner und Nathalie Klein vergeben die besten. Auf das zweite Tor muss Straß etwas länger warten, aber dafür ist dieses umso schöner. Nach einem Einwurf von Melanie Heinen auf Janina Breuer, dreht diese sich auf und schießt den Ball vom rechten Sechzehner Eck mit links in die lange Ecke (38.).

Mit dem 2:0 geht es auch in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit bietet sich den Zuschauern zu anfangs ein völlig anderes Bild. Waldenrath-Straeten, die in der ersten Halbzeit keine wirklich nennenswerte Chance hatten, machen in der 46. nach einem abgefälschten Schuss den Anschlusstreffer. Straß gibt das Spielgeschehen weiter aus der Hand und kassiert kurze Zeit später den Ausgleich durch Judith von der Loo (50.). Damit machen die Straßer Mädels das Spiel wieder spannender als nötig. Es dauert einige Zeit bis Straß sich wieder fängt und erneut in Führung geht. Janina Breuer setzt sich mit einem Solo stark über die linke Seite durch und spielt den Ball zurück auf Anja Lossner, die den Ball über der gegnerischen Torhüterin zum 3:2 im Tor versenkt (76.). In der 83. wird es noch einmal gefährlich im Straßer Strafraum. Torhüterin Anne Biergans kann den ersten Ball nicht richtig fest halten, ist aber beim Nachschuss mit dem Fuß zur Stelle (83.). 3 Minuten später hat Anja Lossner dann nochmal eine Chance auf der Gegenseite. Nathalie Klein setzt sich auf rechts durch und spielt zurück auf die Stürmerin, deren Schuss allerdings zur Ecke geblockt wird (86.). Eine Ecke später macht Anja Lossner dann aber alles klar. Nach Vorlage von Farah Klösgen bringt sie den Ball im Tor unter (87.). Diese Kombination sorgt eine Minute später dann auch noch für den 5:2 Endstand (88.).

Die SC Alemannia Straß hat nun 13 Punkte auf dem Konto und bleibt auf Platz 4 der Tabelle. Weiter geht es für die Mannschaft von Trainer Dominik Frings schon am Mittwoch mit dem Nachholspiel gegen Falke Bergrath.